05.12.2018

Anbindung an die Häfen

Seefracht: Spezialisten für Vor- und Nachlauf von Containern


Transporte von und zu europäischen Seehäfen – mit Sostrana kompetent, zuverlässig und neutral.

Wie kommen Seecontainer vom Absender zum Hafen? Wie gelangt Seefracht vom Empfangshafen zu den Empfängern? Bei der ZIEGLER-Tochter SOSTRANA in Thedinghausen bei Bremen sitzen die Spezialisten für Vor- und Nachläufe von Seefracht, insbesondere Containern. Die Mitarbeiter kümmern sich darum, dass Container von und zu den europäischen Nord- und Westhäfen transportiert werden. Während die ZIEGLER-Niederlassungen die Seefracht bzw. Verschiffung organisieren, kümmert sich das SOSTRANA-Team darum, dass diese Seefracht-Sendungen mit dem optimalen Verkehrsträger an europäische Häfen angebunden sind – beispielsweise Hamburg, Bremerhaven, Wilhelmshaven oder Antwerpen und Rotterdam. Das Team von SOSTRANA arbeitet hier im Auftrag von ZIEGLER. Der Vorteil für ZIEGLER-Kunden: Dank der Bündelung von Sendungen sind die Laufzeiten kurz und die Kosten attraktiv.

SOSTRANA wurde 1988 in Eschweiler als 100-prozentige ZIEGLER-Tochter gegründet. Seit 2007 gibt es die Sostrana GmbH in Bremen, die seit fünf Jahren in Thedinghausen sitzt. Zum Gründungsteam gehört der Niederlassungsleiter Jens Stührmann. „Die Grundidee von SOSTRANA war und ist die Bündelung von Transporten, um Synergien zu nutzen.” Das heute vierköpfige Team kümmert sich um FCL und LCL – also um Vollcontainer genauso wie um Teilladungen. Stührmann: „Wir bieten Transportlösungen für Container mit oder ohne Übermassen bis hin zum Stückgut mit unterschiedlichsten Abmessungen.“

Die über Jahre gestiegenen Marktanforderungen löste das Team zur Zufriedenheit der Kunden. Zum Service gehören heutzutage Prüfungen der Sendungen – vom Anfang bis zum Ende – beispielsweise Freistellungen oder andere Sendungsdetails. Es sind oft die Kleinigkeiten, die den Kunden vor unnötigen Folgekosten bewahren. Niederlassungsleiter Stührmann bestätigt: „Gerade die Abfertigung von Containertransporten mit Time-Slot-Verfahren mit nur kleinen Zeitfenstern in den Seehäfen bringt bei optimaler Umsetzung deutliche Zeitvorteile – verlangen aber ein höchstes Mass an logistischen Fähigkeiten.“

Die Vor- und Nachlauf-Spezialisten von SOSTRANA werden immer häufiger beauftragt, das VGM (verified gross mass – verifiziertes Bruttogewicht) zu ermitteln und weiterzuleiten. Kurzfristige Änderungen oder Zollprobleme gehören zu den wiederkehrenden Herausforderungen beim Vor- und Nachlauf, die viel Kompetenz und Erfahrung verlangen. ZIEGLER hat dafür die Spezialisten von SOSTRANA.

www.sostrana.com